Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin (m/w/d) für Grabnutzungserwerb und Friedhofsaufsicht
Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin (m/w/d) für Grabnutzungserwerb und Friedhofsaufsicht
Landeshauptstadt München
München
Referenznummer:
7291 (P 5.132)

Bitte in der Bewerbung angeben.

Die Landeshauptstadt München sucht
für das Referat für Gesundheit und Umwelt,
Städtische Friedhöfe München
zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Sachbearbeiter/innen für Grabnutzungserwerb und Friedhofsaufsicht

in Besoldungsgruppe A 7 / Entgeltgruppe 7 TVöD.

Die Städtischen Friedhöfe München sind die größte kommunale Friedhofsverwaltung Deutsch­lands mit einem Jahresumsatz von ca. 35 Mio. Euro. Sie betreiben mit 336 Beschäf­tig­ten 29 Friedhöfe und ein Krematorium. Sie sind als optimierter Regiebetrieb orga­ni­siert, der sich aus den von den Nutzungsberechtigten entrichteten Gebühren finanziert.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

Nachdem ein wesentlicher Teil der Tätigkeit mit Außendiensten verbunden ist, ist für die Erle­di­gung der Aufgaben der Führerschein der Klasse B erforderlich.

Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebenen Positionen suchen wir engagierte Persönlichkeiten mit erfolg­reich abge­schlos­se­nem Vorbereitungsdienst für die 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Ver­wal­tung und Finanzen, Schwerpunkt nicht­technischer Ver­wal­tungs­dienst (Verwaltungswirt/in), mit einer erfolgreich abge­schlos­senen Fachprüfung I für Ver­wal­tungs­angestellte, mit einer erfolg­reich abge­schlos­senen Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder mit einer erfolg­reich abge­schlos­senen dreijährigen, rechtlich geprägten oder kauf­männi­schen Aus­bil­dung in einem Büroberuf bzw. einer kauf­männi­schen Aus­bil­dung mit mehr­jähriger Berufs­erfahrung in einer Bürotätigkeit.

Des Weiteren sind insbesondere Verantwortungsbewusstsein und Kundenorientierung erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

Was bieten wir Ihnen?

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zu dem ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Schulte Döinghaus (Tel. 089 23199301) von der Abteilung Betrieb und Unterhalt Friedhöfe, Kre­ma­to­rium und Grabmalbüro.

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Heindl (Tel. 089 233-22737) von der Abteilung P 5.132 – Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere und auf .

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Ver­fah­rens­nummer 7291 (P 5.132) mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung und Arbeitszeugnisse.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 25.01.2019.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Weiter zum Bewerbungsportal